Menü
STARTSEITE SCHWEBEKÖRPER FÜR BIOFILTER
internationalusagermanyfrance
biomarble
Fallstudien

WPL Wählte Biomarble Aus Der Produktreihe Von Warden Biomedia Für Die Grösste Tertiäre Behandlungsanlage Des Unternehmens Am Standort Danesmoor Von Yorkshire Water Aus

WPL erhielt die herausfordernde Aufgabe, die größte maßgefertigte modulare Lösung für die Abwasserbehandlung (N-SAF) zu entwickeln und zu fertigen, die das Unternehmen jemals hergestellt hat. Die Einheit musste in der Lage sein, 50 Liter pro Sek. FFT und damit beinahe das Doppelte des Durchschnitts zu behandeln, also musste eine außergewöhnliche Lösung gefunden werden.

Der Standort Danesmoor von Yorkshire Water benötigte eine Anlage zur tertiären Behandlung, um das verbleibende Ammoniak in dem Abwasser zu behandeln, das in die Gewässer zurückgeführt wurde. Als Teil einer Aufrüstung des Standorts von Yorkshire Water mit einem Wert von zwei Millionen Pfund sollte die Verbesserung die neuesten europäischen Vorschriften zur Wasserqualität (Fischgewässerrichtlinie) erfüllen.

Byzac Entec, der Vertragspartner von Yorkshire Water, beauftragte WPL nach einem förmlichen Ausschreibungsverfahren nach dem Assetstandard von Yorkshire Water und unter Berücksichtigung der Gesamtkosten für die Lebensdauer.

Die Designingenieure von WPL entwickelten acht modulare, spezifikationsgemäß aus Stahl hergestellte Becken, die in der Fabrik montiert wurden.

Aus der Schwebekörperproduktreihe von Warden Biomedia wurde Biomarble ausgewählt, so dass in der Abwasserbehandlungslösung der WPL Ltd eine ultraeffiziente und kostengünstige tertiäre Behandlung stattfinden kann.

Die umweltfreundlichen Klärfilter und die Filtermedien aus recyceltem Polypropylen für Biofilter werden gemäß der Philosophie einer vergrößerten Oberfläche formgespritzt, hierbei werden bestimmte Designfunktionen angewandt, um die Effizienz des Ausflussaufbereitungsprozesses zu steigern.

Durch die hervorragende Belüftung und den hohe Lückengrad sind Warden Biomarble- Schwebekörper in Abwasseraufbereitungsanlagen extrem effektiv. Dreieckige Flossen vergrößern die Gesamtoberfläche und fördern das Wachstum des biologischen Rasens, des Biofilms. Dieser besteht aus Bakterien, Protozoen und Pilzen, die die organischen Inhalte aufnehmen und biologisch aufspalten. Die Form der Schwebekörper hat einen deutlichen Einfluss auf die Anwendung und muss zusätzlich zu den spezifischen Oberflächenbereichen und dem Lückengrad in Betracht gezogen werden. Das Design gewährleistet auch einen hohen Lückengrad, durch den Blockaden vermieden werden, die ansonsten den Prozess verlangsamen würden. Durch die gezackten Kanten können sich die Flossen im Klärbett verzahnen, und sie bieten eine hervorragende mechanische Festigkeit.

Andrew Heywood, Vertriebsmanager bei WPL Ltd: „Wir sind mit unserer Geschäftsbeziehung zu Warden sehr zufrieden. Die Produktreihe Biomedia war beim Designprozess für unsere Abwasseraufbereitungsanlagen sehr wertvoll und hat unsere Erwartungen im Hinblick auf Effizienz und Leistung immer erfüllt.“