Menü
STARTSEITE SCHWEBEKÖRPER FÜR BIOFILTER
internationalusagermanyfrance
bioball
Fallstudien

Marsh Industries Wählt Warden Biomedia Für Uni:Gem 75PE Mit Polylok 525-Filtration

Der Overstone Country Park liegt innerhalb von 160 Morgen schöner Landschaft in Northamptonshire. Der Park wird vom Fluss Nene begrenzt. Touristen, Camper und Einheimische nutzen die weitläufige Natur zum Angeln, zum Golfen und für weitere Freizeitaktivitäten.

Die Entwicklung von Privathäusern für 75 Personen im privaten Overstone Park wurde von der Environment Agency (EA) mit Auflagen und möglicher Strafverfolgung bedroht. Die vorhandene ursprünglich installierte Abwasseraufbereitungsanlage erfüllte den von der EA vorgeschriebenen Ausflussstandard nicht mehr. Mehrere Unternehmen wurden gebeten, Pläne zur Lösung des Problems vorzulegen.

Der erfolgreiche Plan stammt von Marsh, hierbei wird die vorhandene Kläranlage als primäres Klärbecken genutzt. Ein separates Belüftungsbecken mit abschließender Nachklärung wurde hinzugefügt. Auch ein kontinuierliches Belebtschlamm- Recyclingsystem wurde installiert. Das abschließende Nachklärbecken wurde mit einem Polylok 525 Filter ausgestattet. Eine Uni:Gem 75PE-Aufrüstung für Kläranlagen wurde installiert (vollständig mit High-Level- Alarmen, Stationen und Bibus Secoh- Kompressoren), und die Renovierungsarbeiten am vorhandenen Becken wurden abgeschlossen.

Aus der Schwebekörperproduktreihe von Warden Biomedia wurde Biomarble ausgewählt, so dass in der Uni:Gem- Abwasseraufbereitungsanlage eine ultraeffiziente und kostengünstige aerobe Behandlung stattfinden kann.

Die umweltfreundlichen Klärfilter und die Filtermedien aus recyceltem Polypropylen für Biofilter werden gemäß der Philosophie einer vergrößerten Oberfläche formgespritzt, hierbei werden bestimmte Designfunktionen angewandt, um die Effizienz des Ausflussaufbereitungsprozesses zu steigern.

Mit einer Auswahl von kugel- und schlauchförmigen Formen entsprechend der jeweiligen Anwendung bieten die Schwebekörper eine hervorragende Belüftung, um die aerobe Reaktion zu beschleunigen; sie haben auch einen hohen Lückengrad, um ein Blockieren (und damit eine Verlangsamung) des Abwasseraufbereitungsprozesses zu verhindern, das sonst auftreten könnte.

Die Medien des Filterangebots von Warden Biomedia stellen durch auf den jeweiligen Zweck abgestimmte Funktionen eine hervorragende Alternative zu den herkömmlichen auf Mineralien basierenden Medien dar und eignen sich ideal, um bei neuen Abwasseraufbereitungsanlagen eine verbesserte Leistung zu erzielen. Darüber hinaus eignen sie sich ideal zum Bewältigen von Problemen in vorhandenen Klärfilterbetten. Aus Polypropylen bestehende Medien für Biofilter mit den relevanten Abmessungen können einen Teil oder die gesamten auf Mineralien basierenden Medien ersetzen, um die Systemeffizienz dort zu steigern, wo sie durch überladung beeinträchtigt wurde.

Durch die hervorragende Belüftung und den hohen Lückengrad sind Warden Biomarble- Schwebekörper in Abwasseraufbereitungsanlagen extrem effektiv. Sie werden aus Polypropylen formgespritzt und verfügen über bestimmte Designfunktionen, um die Effizienz des biologischen Verfahrens zu steigern. Dreieckige Flossen vergrößern die Gesamtoberfläche und fördern das Wachstum des biologischen Rasens, des Biofilms. Dieser besteht aus Bakterien, Protozoen und Pilzen, die die organischen Inhalte aufnehmen und biologisch aufspalten. Die Form der Medien hat einen deutlichen Einfluss auf die Anwendung und muss zusätzlich zu den spezifischen Oberflächenbereichen und dem Lückengrad in Betracht gezogen werden. Der Oberflächenbereich des Mediums wird mit Biofilm bedeckt. Die anhaftenden Wachstumsbakterien funktionieren in Kombination mit den schwebenden Bakterien, damit ist die Effizienz im Vergleich zu anderen Systemen höher. Das Design gewährleistet auch einen hohen Lückengrad, durch den Blockaden vermieden werden, die ansonsten den Prozess verlangsamen würden. Durch die gezackten Kanten können sich die Flossen im Klärbett verzahnen, und sie bieten eine hervorragende mechanische Festigkeit.

Steve Boyer, Director Marsh Industries: „Marsh Industries arbeitet eng mit Warden Biomedia zusammen, und die beiden Unternehmen haben seit langem eine gute Arbeitsbeziehung. Die Filtermedien von Warden erfüllen in unseren Kompaktanlagen zur Abwasseraufbereitung immer alle unsere Erwartungen an Effizienz und Leistung.“